28.04.2022

Beim Aktionstag der European Championships Munich 2022

Leichtathleten im Olympiapark zu Gast


Die gesamte Gruppe in der Olympiahalle

Am Donnerstag, dem 24.03.2022, fuhren 17 Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klasse begleitet von ihrer Sportlehrerin Andrea Ongyerth mit dem Bus zum Olympiapark nach München. Sie waren vom Team der European Championships Munich 2022, die im August in München in neun Sportarten stattfindet, eingeladen, die olympischen Stätten kennen zu lernen. Gemeinsam mit 15 Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 M der Mittelschule Salzachtal begleitet von ihrem Klassenlehrer Peter Ongyerth konnten sie diesen interessanten Tag genießen.

Zu Beginn ging es in München gleich mit einem Highlight los: Alle Teilnehmenden durften kostenlos auf den Olympiaturm fahren! Sie genossen die herrliche Aussicht und erlebten bei der Ausstellung „Per Aufzug in die Zukunft“ anlässlich des 50. Geburtstags mit VR-Brillen den Bau und eine Vision des zukünftigen Olympiaparks im Jahr 2075.

Anschließend konnten alle bei einer Brotzeit am Olympiasee auftanken und relaxen; einige spielten Frisbee.

Drei weitere Attraktionen standen auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler des Rottmayr-Gymnasiums Laufen begannen in der Olympiahalle. Dort wurden sie von drei Eventteams empfangen. Trainer und Athleten des Bayerischen Tischtennisverbandes luden ein, auf verschieden großen Tischtennisplatten mit verschieden großen Schlägern zu spielen; auch ein Tischtennis-Roboter fehlte nicht. Das Team von der Felix-Neureuther-Stiftung „Beweg dich schlau“ motivierte zu verschiedenen kooperativen und koordinativen Staffeln. Der Bayerische Turnverband hatte verschiedene Bewegungsstationen aufgebaut, die die Schülerinnen und Schüler begeistert ausprobierten.

Weiter ging es zur nächsten Attraktion, dem Olympiastadion. Hier konnten alle spielerisch im Stil von dem Quiz „1, 2 oder 3“ ihr Wissen über die Fakten der European Championship Munich 2022 im Wettbewerb testen. Zudem genossen sie sitzend im Olympiastadion die Atmosphäre. Dabei hatten die Teilnehmer die Chance, mit Mitarbeitern des lokalen Organisationskomitees in Kontakt zu kommen, selbst Fragen zu stellen und Wünsche zu äußern.

Ein besonderes Feeling erlebten alle Schülerinnen und Schüler, wie sie die gigantische Leichtathletikhalle mit z.B. einer 200m-Rundlaufbahn, die Werner von Linde Halle, von der Tribüne aus sahen. Unten angekommen bot der Bayerische Volleyballverband verschiedene Volleyball-Challenges an. Das Team der LG Stadtwerke München war mit Leichtathletik-Attraktionen vertreten. Bei vier verschiedenen Stationen konnten die Leichtathleten ihren Leistungsstand feststellen lassen:

#1 Counter Movement Jump - Wie hoch kann man springen? (Mit digitaler Druck-Messplatte)

#2 Speedometer Ballwurf - Wie viel km/h schnell kann man werfen? (Mit digitaler km/h-Anzeige)

#3 Standweitsprung - Wie weit kann man springen?

#4 Sprint - Wie schnell kann man sprinten?

Abdul Butt (9. Klasse) war der tagesbeste Sportler (auch verglichen mit Schülern der Q12) mit einer Wurfkraft von 109 km/h und einem Sprungvermögen von 63 cm. Verena Ludwig und Caio Krammer fielen auch durch ihre hervorragenden Leistungen beim Wurftest auf. Der Bundestrainer Andreas Bücheler war begeistert.

Nun hieße es sich zu verabschieden und mit dem Bus die Heimreise anzutreten. Auf dem Weg zum Bus ließen viele die Eindrücke des Olympiaparks auf sich wirken.

Alle waren sich einig: es war ein hervorragender, außergewöhnlicher Event-Tag!

Herzlichen Dank an die Organisatoren der European Championships Munich 2022!


 

 


Zurück